Front, Mann

So, Freitagnachmittag, kurz nach 18hundert: Die Alphabeten haben zwar keinen lustigen Bilderwitz geteilt, aber der eine Alphabet hat immerhin eine arbeitsreiche Woche erfolgreich hinter sich gebracht (der andere wahrscheinlich auch, zumindest hatte er am Mittwoch eine schöne Lesung mit seinem tollen Buch in der Lesesaal-Buchhandlung).

Jedenfalls steht die große, 3-teilige Terra X-Reihe „Abenteuer Freiheit“, an der ich in den letzten Monaten (mit)gearbeitet habe, kurz vor der Ausstrahlung (Folge 1, 09. August, 19:30, ZDF), vor einem Millionenpublikum. Hach! Dafür habe ich diese Woche noch diverse Kleinigkeiten (Online-Clips, Footage, Text) abgearbeitet.

Gerade eben habe ich die Instagram-Clips für Folge 1 und 2 nach Mainz geschickt, die gehen nächste Woche online. Ist ja ein Wahnsinn, wie lange man sich mit einem Clip beschäftigen kann, der nicht einmal eine Minute lang ist! Aber alle sind superhappy. Da kann man ruhig mal kurz das Fenster öffnen, die letzte Sonne hereinbitten und die Füße hochlegen. Bin ja alleine im Büro. Und ich muss an dieser Stelle auch mal schreiben – weil ich mich ja oft geriere, wie ein verhinderter Schriftsteller im falschen Leben – dass ich an diesen Tagen immer merke, mit was für tollen KollegInnen ich hier an einem Strang ziehe.

In solchen Momenten, wenn der große Druck das erste Mal kurz abfällt, höre ich immer gerne ein bisschen Gute-Laune-Musik, zumal heute der kleine „Feier-Abend“ zugleich auch das Wochenende einläutet. Und ich bin ja, wie gesagt, alleine im Büro.

Eines meiner absoluten Videos ist das hier. Schon etwas älter, aber ich liebe es. War mit meinem alten Freund Michael auch vor ein paar Jahren hier im Mojo Club auf dem Konzert – Hammer! Die Band ist gut, der Song auch, aber der Sänger … wirklich eine Granate. Ty Taylor, auch schon ein cooler Name. Der kann singen, tanzen, hat Style – wie der bei 2 Minuten ins Publikum läuft, sich da zwischen den Reihen easy auf den Stuhl stellt und die Leute vor ihm schmachtend, innerlich auf die Knie fallen, DAS ist echt arschcool.

In diesem Sinne, keep on rockin´!

31. Juli 2020 von Gerrit
Kategorien: Allgemein | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert